Start News Blutspende am 13.04.2009
Blutspende am 13.04.2009

204 Spender am Ostermontag...

_gdl4010a

Auch wenn es zunächst wegen des sonnigen Feiertagswetters nicht so aussah, als sollten die freiwilligen Helferinnen und Helfer des Lorscher Roten Kreuzes beim Blutspendetermin am Ostermontag die angepeilte Zahl von 200 Blutspendern erreichen, so schafften sie es beim Endspurt dennoch.

_gdl4034a

Nach der „Kaffeezeit“ füllte sich der Nibelungensaal zusehends und die Bilanz von Bereitschaftsleiterin Karin Brand enthielt die Zahl von 204 erschienen Spendern, davon 22 Menschen, die erstmals beim DRK Blut spendeten.

Ihnen überreichte das DRK nicht nur eine Tafel Schokolade und eine Ehrennadel. Die Blutspender, die einen Erstspender mitgebracht hatten, durften sich auch noch über ein Badetuch mit aufgedrucktem „Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel“ freuen.

_gdl4066a

Warum denn junge Menschen zur Blutspende gehen, wurde hin und wieder gefragt. Typisch sind wohl die Antworten von Beate Pannke und Christian Christ. Die Familie sei gutes Beispiel gewesen.

Dass die Mitwirkung im Roten Kreuz vielgestaltig ist, zeigten die Männer und Frauen der Bereitschaft mit einer Ausstellung im Foyer der Nibelungenhalle.

_gdl4017a

Dass es auch Spaß machen kann, im Roten Kreuz aktiv zu sein, demonstrierten Jugendrotkreuz-Leiterin Jenny Rapp und ihr Team.

_gdl4025a

Sie hatten eine Kinderbetreuungsstelle auf der Bühne des Nibelungensaales eingerichtet, wo unter anderem Anna Katharina Hinz und Christian Rapp den Kleinen lustige Gesichter schminkten, wo sie von Stephan Wenzel und seiner sprechenden Puppe „Fred“ begrüßt wurden, wo sie sehen konnten, wie aus Luftballons verschiedene Tiere gezaubert wurden und wo sie auch Gesellschaftsspiele lernen konnten während die Eltern Blut spendeten.

_gdl4028a

_gdl4039a

Die erwachsenen Helferinnen und Helfer hatten für ihre Gäste Frankfurter Grüne Soße mit Rindfleisch, Kartoffeln und Ei als Imbiss zubereitet. Es gab aber auch Kaffee und Kuchen. Alle waren um das Wohlergehen der Blutspender bemüht.

_gdl4046a

Das galt auch für eine junge Dame, die nach der Blutspende plötzlich ganz bleich wurde und ohnmächtig zu werden drohte. Bei soviel ausgebildetem Fachpersonal wie in der Nibelungenhalle, war sie in besten Händen und erholte sich schnell wieder.

Zehn Spendern mit Jubiläum dankte das DRK mit Urkunde, Ehrennadel und einer Flasche Wein.

Ausgezeichnet wurden für zehn Spenden: Willi Chris, Katrin Fetsch, Jörg Hartnagel, Christiane Huber, Nils Horn, Rudolf Walter, Michael Donath. Die Ehrung für die 25. Blutspende erfuhren: Monika Kinader, Peter Graf und Marinko Wachtel.

Der nächste Blutspendetermin findet am 3. Juli statt.

 

 
Copyright © 2019 DRK Lorsch. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

News

"Ich sollte mal Blut spenden..."

Schluss mit hätte/könnte/würde! - Lebensretter gesucht!

 
Rückblick Blutspende

12. Juli 2019

Günter Diehl spendet seit 1973 Blut beim Roten Kreuz

 
Blutspende am Freitag, den 12.07.2019

von 14:00-19:30 Uhr

 

Einsätze

Rückblick 1. Halbjahr 2018
 
Halbjahresbilanz 2017

Erstes Halbjahr 2017 - So einsatzreich wie nie zuvor

 

Besucher

Heute61
Gesamt825335