Start News Blut - ein besonderer Saft
Blut - ein besonderer Saft

183 Spenderinnen und Spender...

 

 

Am vergangenen Freitag war es mal wieder so weit: Blutspende beim DRK – Lorsch.

Durch die thermischen Witterungsbedingungen waren am Freitagnachmittag deutlich weniger Blutspender in der Nibelungenhalle zu verzeichnen als sonst.

Dies entspricht auch den Meldungen anderer DRK Ortsvereine in den letzten Wochen.

Die freiwilligen Helferinnen und Helfer des Lorscher Roten Kreuzes hatten 183 potentielle Spender zusammen mit dem Blutspendedienst Baden-Württemberg -Hessen gGmbH zu versorgen.

Die 183 registrierten Spender teilten sich wie folgt auf: 12 Erstspender und 171 Mehr-fachspender. Von den erschienenen Spendern konnten 16 aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Blutspende teilnehmen, somit konnten 167 Spender zur Ader gelassen werden.

Zu Beginn der Blutspende wurden alle Spender registriert, dann ging es zur Zuteilung der Datenblätter und Laborröhrchen. Danach bot das DRK Lorsch einen Becher Tee zur Erfrischung an. Weiter ging es nun zur Blutentnahme an die Abnahmeplätze, wo die Helfer des DRK- Blutspendedienst warteten.

Nach der Blutspende wurden die Spender vom „Taxi "den Helferinnen und Helfern der DRK OV Lorsch in die Ruhezone gebracht.

Anschließend gab es Kaffe, Wasser, Cola, Brot und Brötchen mit Käse und oder Wurst sowie Kuchen zum Verzehr.

Das Jugend Rotkreuz bot eine Malecke an, die durch die kleinen Gäste rege genutzt wurde.

Somit hatten die 26 Helferinnen und Helfer der DRK OV Lorsch bei den ca. 100 Helferstunden, vom Auf- bis zum Abbau, alle Hände voll zu tun.

Die Ärzte des Blutspendedienstes konnten einige Beratungen zur Blutspende und zu Gesundheitsthemen leisten.

Bei den Mehrfachspendern waren einige Ehrungen zu tätigen.

So wurden für die zehnmalige Blutspende vier Spender geehrt, dies waren:

- Parzinger Anneliese

- Fasser Sebastian

- Schulte Herbert

- Hasper Anneliese.

Für die fünfundzwanzigste Spende wurde geehrt:

- Ludwig Ewald

Für die fünfzigste Blutspende wurden geehrt:

- Mayer Andreas

- Böhler Wilhelm

- Behres Herbert.

Zur Ehrung gab es eine Ehrenurkunde, eine Anstecknadel und eine Flasche Sekt.

Zum Ende der Blutspende konnte jeder Spender noch eine Tafel Schokolade mit nach Hause nehmen.

Nach wie vor ist die Blutspende wichtig, denn Unfälle und Erkrankungen können eine sofortige und massive Blutzufuhr notwendig machen.

Trotz den modernen Verfahren der Eigenblutspende bei geplanten Operationen und der Möglichkeit der Blutrückgewinnung (Cell Saver) bei und nach Operationen ist gerade auch bei den vorstehend genannten Notfällen das „Fremdblut“ sowie Bestandteile daraus (das Frischplasma und die Thrombozytenkonzentrate) von Nöten.Bei akuten Infektionserkrankungen oder Wundinfekten ist das Verfahren mit dem Cell Saver nicht möglich. Daher spenden auch Sie Blut, wenn Sie gesund sind. Fragen Sie Ihren Hausarzt ob Sie Blut spenden dürfen.

Bei unseren Blutspendeterminen bietet der Blutspendedienst die Bestimmung Ihrer Blutgruppe, einen Gesundheitscheck incl. einer Blutdruckmessung und anderes mehr.

Unterstützen sie den DRK-Blutspendedienst!

Unser nächster Blutspendetermin ist am 25.09.2009 Nachmittags in der Nibelungenhalle.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Ihr DRK LORSCH

 
Copyright © 2019 DRK Lorsch. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

News

"Ich sollte mal Blut spenden..."

Schluss mit hätte/könnte/würde! - Lebensretter gesucht!

 
Rückblick Blutspende

12. Juli 2019

Günter Diehl spendet seit 1973 Blut beim Roten Kreuz

 
Blutspende am Freitag, den 12.07.2019

von 14:00-19:30 Uhr

 

Einsätze

Rückblick 1. Halbjahr 2018
 
Halbjahresbilanz 2017

Erstes Halbjahr 2017 - So einsatzreich wie nie zuvor

 

Besucher

Heute21
Gesamt825295