Start News Rege Teilnahme bei Blutspende in der Nibelungenhalle
Rege Teilnahme bei Blutspende in der Nibelungenhalle

Am letzten Freitag hatten wir, die DRK-Ortsvereinigung Lorsch wieder einmal  zur Blutspende in die Nibelungenhalle eingeladen.Hier der Bericht:

Jeder kann plötzlich Blut benötigen

Schon ein halber Liter Spenderblut kann ein anderes Leben retten. Gerade im Sommer kommt es durch mehr Verkehrsunfälle zu Engpässen bei der Blutversorgung. Dazu gibt es momentan noch einen Mehrbedarf für die Versorgung der EHEC-Patienten, rund 30 Plasmakonserven benötigt ein Patient pro Tag.

Spenden kann jeder gesunde Bürger im Alter zwischen 18 und 71 Jahren. Vor der Entnahme steht die ärztliche Untersuchung. Der Spender investiert - alle Formalitäten eingerechnet - etwa eine Stunde. Eine Stunde, die einem anderen Menschen vielleicht schon in Kürze das Leben rettet.

Bereits Anfang des Jahres freute sich das Lorscher DRK über die gute Resonanz in der Klosterstadt und ein Rekordergebnis von 267 Spendern. Im Juli zählte DRK-Bereitschaftsleiter Thomas Knecht jetzt trotz Ferienzeit 239 Spender, davon 21 Erstspender. Dies entspricht 112 Litern Blut.  "Personen, die die Blutgruppe Null negativ haben, sind übrigens die optimalen Spender", informierte Knecht.

Auch diesmal gab es wieder Ehrungen. Für die 75. Blutspende wurde Thomas Schmieder geehrt, für die 50. Spende Martin-Johannes Knatz,  für die 25. Spende wurden Susanne Niemeier und Wolfgang Frister geehrt sowie Clarissa Danica, Christina Hommel und Cornelia Jordan für die zehnte Blutspende.

Was passierte mit dem Blut der Lorscher nach der Spende?

Jeder Beutel bekam sofort eine Codierung. Alle Beutel wurden unmittelbar danach, spätestens einen Tag nach der Spende, zur Laboruntersuchung gebracht. Darauf folgte der Transport zur Blutspendezentrale Frankfurt. Gespendetes Blut bleibt aber nicht lange dort. Die größte Menge wird bereits unmittelbar nach der Einlagerung in Frankfurt von Kliniken abgenommen.

Der Blutspendedienst des DRK fährt regelmäßig die Krankenhäuser der Region an und füllt die dortigen Kühlschränke auf - im Normalfall mehrmals pro Woche. Oft kommt das gespendete Blut sogar in der jeweiligen Region zum Einsatz.

Laut DRK werden in Hessen und Baden-Württemberg täglich 3000 Blutkonserven für Kranke und Verletzte benötigt. Das entspricht 390000 Litern Blut im Jahr. Von Edgar Best, dem Presseverantwortlichen beim DRK-Blutspendedienst für die Region, war zu erfahren, dass das DRK keine Blutkonserven aus dem Ausland bezieht. Gibt es in Hessen einen Engpass, fragt man in anderen Bundesländern nach.

Werde es einmal sehr eng, greife man auf Sonderaktionen zurück. Bisher habe das in knappen Zeiten immer ganz gut funktioniert, so Best.

Manche Empfänger fürchten das Risiko durch Fremdblut mit HIV oder Hepatitis infiziert zu werden. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt in Deutschland aber unter 1:4,5 Millionen.

Nächster Termin ist im September

Blut zu benötigen, das kann jeden treffen: Unfall, Krankheit, Verletzung - spätestens dann werden dringend Blutpräparate benötigt. Vielen Menschen wird erst bei eigener Betroffenheit klar, wie wichtig Blutvorräte sind. Patienten, die an Krebs erkrankt sind, eine Organtransplantation vor sich haben oder Leukämiepatient sind, sind ebenfalls dringend auf Blutspender angewiesen.

Bei einem Motorradunfall kann es durchaus passieren, dass der Verunglückte nahezu sechs Liter Blut verliert. Das ist in etwa die Menge, die er als Gesamtmenge in seinem Körper hat, erinnert Stephan Thomas vom DRK Lorsch. In der Medizin werde es auch deshalb immer wichtiger, Wundblut aufzufangen, zu reinigen und dem Patienten wieder zuzuführen, weiß er.

Das DRK hofft auch für die kommenden Termine auf viele Spender und sucht auch noch ehrenamtliche Helfer für den Service. Der nächste Blutspendetermin ist am 9. September.

 

 

 
Copyright © 2020 DRK Lorsch. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Einsätze

Rückblick 1. Halbjahr 2018
 
Halbjahresbilanz 2017

Erstes Halbjahr 2017 - So einsatzreich wie nie zuvor

 

Besucher

Heute715
Gesamt932044